Liebe Besucher der Homepage,

 

die Weihnachtsfeiertage nahen und damit für viele eine Zeit der Überraschungen, des Zusammenfindens der Familie, der leuchtenden Kinderaugen, die mit den Weihnachtsbaumkerzen wetteifern.

Auch bei uns ist es Brauch mit unserem kleinen Enkel Philipp das Weihnachtsfest zu feiern: den Gottesdienst mit Krippenspiel zu besuchen, gemeinsam zu sehen, was in dieser Zeit das Christkind an Geschenken unter den Weihnachtsbaum gelegt hat und den traditionellen  Kartoffelsalat nach Omas Art mit Würstchen zu essen. 

Wir wünschen allen fröhliche Weihnachten, eine Zeit der Freude, der Harmonie und Zufriedenheit! 

 

Bestimmt ist auch etwas Zeit, um zu wandern und dabei hoffentlich eine winterliche Landschaft zu genießen.

Ist Weihnachten vorbei, weiß man, das Jahr neigt sich dem Ende zu: Man beginnt Bilanz zu ziehen, wie 2018 verlaufen ist.

War es persönlich und für die Familie ein gutes Jahr? Sind Krankheiten und andere gesundheitlichen Proble-me weitgehend ausgeblieben? Wurden die Erwartungen im beruf- oder geschäftlichen Leben erfüllt?

Schön ist es, wenn man zu vielen ein klares "JA" sagen kann.

Ich wünsche Ihnen/Euch eine solche Antwort und ver-binde dies mit dem Wunsch, dass der bevorstehende Jahreswechsel gut für Sie/Euch und die Familie verläuft, vielleicht mit einer Feier mit Freunden und Bekannten, mit einer Reise oder einem Theaterbesuch.

 

Auch ich möchte eine kleine Bilanz ziehen. Die Home-page ist in eine Phase der Umgestaltung eingetreten, wird umgestaltet, denn die Reiseberichte werden nach und nach auf meine neue Website, den Reiseblog                              www.reiseträumeundmehr.jimdo.com  

umziehen.

Dieser füllte sich bereits mit neuen Reiseberichten:

"Fuerteventura 2018", "Schwäbische Alb", "das Ahrtal mit Aachen, Eifel und Kloster Maria Laach" und "Nordseeurlaub in Renesse auf  Zeeland/Niederlande". 

Möge es Euch gefallen und Reiselust erzeugen. Vielleicht trifft man sich irgendwo auf unserer schönen Welt?

 

Doch nicht nur gereist sind wir. Das Buch "Fuerteventura Insel unserer Träume" habe ich überarbeitet und ergänzt mit wieteren schönen Ausflügen. 

Die Bitte vieler Leser nach einer kleinen Fortsetzung ist nun auch in die Tat umgesetzt.

Mit "Hurra, ich fliege nach Fuerteventura, Filippo und seine kleinen Reiseabenteuer" stehen nicht wir Lang-zeiturlauber  im Mittelpunkt der Erzählung, sondern eine Familie mit Kind erlebt und erkundet die kanari-sche Sonneninsel. Wieder mit viel Humor und Liebe zur Insel geschrieben.

Doch auch noch eine Geschichte über die Katzendame Sissi wurde vollendet, mit viel Humor, Liebe und Herz zu den Tieren als Basis der Erzählung und soll nicht nur Tierfreunde erfreuen und ansprechen.

 

Möge das neue Jahr und allen beste Gesundheit, Glück, viel Freude und positive Überraschungen bringen. Denen, die noch im Berufsleben stehen, möge der Erfolg begleiter sein.

  

“Wird’s besser? Wird’s schlimmer? fragt man alljährlich.

Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich!”

                                                                             Erich Kästner

Das wichtigste in dieser verrückten Welt aber ist, dass die Sehnsucht der Menschen nach Frieden die Hand-lungen der Politiker bestimmt.

Gute Vorsätze werden gefasst, doch diese sollten überschaubar sein, sodass man noch nach einigen Wochen an deren Umsetzung denkt. 

 

Ich nutze die Gelegenheit, um Euch/Ihnen für den regen Besuch der Homepage zu danken, aber auch für die Anregungen und für das große Interesse an meinen Büchern und Berichten.

Aber auch den Familienforschern, mit denen man im regen Gedanken- und Datenaustausch steht, die die Anregung für das Buch "Ein Pechstein auf dem Pech-stein saß und dachte über 'Pechstein' nach" gaben, möchte ich danken und allen eine erfolgreiche Forschung weiterhin wünschen.

 

Danke auch für manches Lob, das mich erreichte.

 

Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen Ihnen/ Euch

 

             Ilona und Gerd Pechstein

In der Heiligen Nacht tritt man gern einmal aus der Tür und steht allein unter dem Himmel, nur um zu spüren, wie still es ist, wie alles den Atem anhält, um auf das Wunder zu warten.
(Heinrich Waggerl)

 

____________

 

Besuch des Weihnachtsmarktes am 30.11.2016 

 in Erfurt/Thüringen 

Beim Besuch in Erfurt sollte man die Altstadt nicht vergessen. Die ersten zwei Fotos zeigen die Krämerbrücke und den Wenigemarkt.

Einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands empfängt die Besucher in einer beeindruckenden Kulisse. Der Domplatz un-ter dem Dom und der Severinkirche mit vielen attraktiven Ver-kaufsbuden und auch Vergnügungen nicht nur für die Kinder. 

Besonders angenehm waren die breiten "Wandelgänge", die oft zum Verweilen an den Ständen lockten.

_____________

 

Ein Bummel über den Weihnachtsmarkt in Büdingen/Hessen am 4.12.2016

Sehr viele Menschen "schoben" sich über den traditionellen Weih-nachtsmarkt in den Straßen der Altstadt. Ein englischer "Doppel-decker-Bus" empfing die Besucher nach Durchschreiten des Untertors, auch Jerusalemer Tor genannt. Die schöne Fachwerk-Kulisse lockt zu allen Jahreszeiten die Besucher an. 

Leider war die Linse etwas beschlagen, sodass Fotos an Qualität verloren. Auf dem letzten Foto sieht man, wenn man genauer hinschaut, dass der Mond genau über der Tannenspitze diese schmückt.

__________